Infonachmittag zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Die Zukunftsinitiative WEP AG informierte in Zusammenarbeit mit dem SOVD und den Seniorenbeauftragten für Wehnsen, Eickenrode und Plockhorst Menschen ab 18 Jahren über die rechtlichen Grundlagen einer Vorsorgevollmacht:
Auskünfte und Beratungen mit Ärzten im Verhinderungsfall, Mietvertragsangelegenheiten, Aufenthaltsbestimmungen, Vermögenssorge und weitere wichtige Handlungen können nur mit entsprechender rechtlicher Grundlage ausgeführt werden, wenn Patienten nicht ansprechbar sind.
Frau Karola Fröhmelt ist Patientenfürsprecherin im Klinikum Peine und konnte für eine Präsentation zum Thema gewonnen werden.

Marlies Havekost und Christine Malig, Seniorenbeauftragte für Wehnsen bzw. Plockhorst

Marlies Havekost und Christine Malig, Seniorenbeauftragte für Wehnsen bzw. Plockhorst

Heidrun Böhm, Ortsvorsitzende des SOVD Plockhorst

Heidrun Böhm, Ortsvorsitzende des SOVD Plockhorst

In der Mitte die Vortragende, Frau Fröhmelt

In der Mitte die Vortragende, Frau Fröhmelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.